Secumar Alpha 275 AS - Rettungswesten | Rettungswesten mit integriertem AIS S.A.R.T.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Secumar Alpha 275 AS

Secumar Alpha 275 AS

Preis: 1387,90 €* (Mit easyRESCUE BW-COM)
Preis: 1487,90 €* (Mit easyRESCUE PRO)

* Alle Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

 
 


Secumar Alpha 275 AS


Das Spezialmodell für die Arbeit an hoch gelegenen Einsatzorten: Die besonders strapazierfähige Rettungsweste bietet in der Kombination mit Absturzsicherung und Seenotsender ein aufeinander abgestimmtes, geprüftes und zertifiziertes PSA-System.


Die auf der Schutzhüllen-Unterseite angelegte Gurtführung, der verstärkte, teilbare Rückengurt, der hochstabile Click-beschlag – das sind die Besonderheiten dieser Arbeitsschutzweste. Sie sind ausschlaggebend dafür, dass die Rettungsweste sicher an ein Auffangsystem adaptiert werden kann. Beide Elemente der Persönlichen Schutzausrüstung ergänzen sich somit und funktionieren als kombiniertes System zuverlässig. Gerade an Einsatzorten wie Offshore-Windparks oder bei der Höhenrettung ist die kompakte Form der Rettungsweste besonders wichtig, um die notwendige Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.

Alle Anschlagpunkte der Absturzsicherung sind dabei im Falle eines Falles schnell und sicher erreichbar.  Ein integrierter Seenotsender ist durch ein Kontrollfenster von außen gut sichtbar und ist durch den 3D-Schwimmkörper im Notfall an der höchstmöglichen Stelle platziert, um eine optimale Abstrahlleistung zu ermöglichen. Das beschichtete Gewebe der äußeren Schutzhülle ist besonders reiß- und abriebfest und damit für den harten Arbeitseinsatz geeignet.

easyRESCUE integriert

Denn die Alpha 275 AS ist mit einem integriertem AIS S.A.R.T. Seenotsender ausgestattet. Der easyRESCUE-BW-COM aktiviert sich selbständig beim Aufblasen des Schwinnkörpers der Weste, da mittels Reissleine ein Magnetschalter geöffnet wird. nach der Aktivierung empfängt das Gerät die aktuelle GPS Position und übermittelt diese per AIS Message an jeden AIS Empfänger innerhalb der Sendereichweite. Das eigene Schiff mit AIS Equipment an Bord bemerkt so die Notsituation sofort und kann den Verunglückten zielgenau anfahren, da die GPS Position jede Minute erneuert wird und auch "Fahrdaten" wie Kurs- und Geschwindigkeit über Grund übertragen werden. Sie gewinnen wertvolle Zeit!

SPEZIFIKATION

Allgemeines

Typ

Alpha 275 AS

Zulassungen:

DIN EN ISO 12402-2 SOLAS 74 (MSC.207(81)) getestet mit Absturzsicherung Skylotec® ARG 51 Formation Wind und ARG 50 Offshore

Auftrieb:

ca. 290 N

Farbe:

Dunkelblau

Gewicht:

ca. 2,3 kg

CO2-Patrone:

60 g CO2-Dock

Temperaturspanne:

Lagerung: -54 °C bis +70 °C Einsatz: -10 °C bis +70 °C

Geographischer Bereich:

keinerlei Einschränkung*

Einsatzgebiete:

Spezielle aufblasbare Arbeitsschutzweste zur Kombination mit Absturzsicherungen, z.B. in Offshore-Windparks und für Höhenretter.

*um die SECUMAR Pille/Pill-Box gegen vorzeitiges Auflösen durch zu hohe Luftfeuchtigkeit bei hohen Temperaturen zu schützen, empfiehlt SECUMAR das Austauschintervall für die Pille/Pill-Box dem Klimagebiet anzupassen. Das Wechselintervall sollte entsprechend verkürzt werden.

 
 

Schutzhülle

Integrierter Harness gem. DIN EN ISO 12401:

-

Farbe:

Dunkelblau

Material:

Polyamidgewebe

Geschlossen mit:

Reißverschluss mit Sollbruchstelle

Verstellung Leibgurt:

1 seitlicher Versteller

Beschlag:

SECUMAR Click-Beschlag, 50 mm

Bergeschlaufe (3,2 kN):

Rückengurt:

1-fach, teilbar

Sichtfenster:

Automatik, easyRESCUE

Verstautasche:

-

Service-Reißverschluss:

Namensschildtasche:

Besonderheiten: Durch das SECUMAR-Window ist die Funktionskontrolle nun einfacher denn je. Auf einen Blick lässt sich durch ein Fenster in der Schutzhülle jederzeit von außen ersehen, ob die Aufblasvorrichtung und auch der Seenotsender im einsatzbereiten Zustand sind. Das An- und Ablegen ist durch den patentierten SECUMAR Click-Beschlag besonders einfach. Die Weste wie eine Jacke umlegen und den Verschluss wie beim Autogurt schließen. Auch mit Handschuhen ist dieser Beschlag einfach zu bedienen. Durch zusätzliche einschlaufbare Gurtführungen kann die Rettungsweste mit einer Absturzsicherung fest verbunden und dadurch zusammen an- und abgelegt werden.

vorhanden |   optional |  –  nicht möglich

 
 

Schwimmkörper

Design:

3D, Doppelkammer-Membran-Technologie

Farbe:

Leuchtorange

Mundventil:

Reflexstreifen:

400 cm² (Material: 3M®)

Material:

PU-beschichtetes Polyamid-gewebe

Überdruckventil:

Tasche für Seenotsender:

• (easyRESCUE)

Besonderheiten: Mit dem neuartigen patentierten 3D-Schwimmkörper-Design wird eine hervorragende Drehwirkung auch mit schwerer Kleidung erzielt. Außer-dem zeichnet sich der Schwimmkörper im aufgeblasenen Zustand durch einen sehr hohen Tragekomfort aus. Durch die dreidimensionale Ge-staltung erhöht sich die Sichtbarkeit des Trägers im Wasser entscheidend und ermöglicht die Anbringung einer Seenotleuchte an der höchsten Stelle des Schwimmkörpers und damit ca. 20 cm höher als bei herkömmlichen Rettungswesten. Ebenso bekommt der Seenotsender in dieser Position eine deutlich verbesserte Reichweite.

 
 

Aufblasvorrichtung

 

1. Kammer

2. Kammer

Funktion:

Automatische Aktivierung bei Wasserkontakt mit SECUMAR Pill-Box

Manuelle Aktivierung mit Reißleine

Typ:

SECUMATIC 4001S

SECUMATIC 401S

Indikator:

4-in-1-Indikator

3-in-1-Indikator

Besonderheiten:

Ein Rot-Grün-Indikator für alle 4 notwendigen Voraussetzungen: SECUMAR Pill-Box einge-setzt, CO2-Patrone voll, CO2-Patrone korrekt eingesetzt und Auslösehebel eingerastet.

Ein Rot-Grün-Indikator für alle notwendigen Voraus-setzungen: CO2-Patrone voll, CO2-Patrone korrekt eingesetzt und Auslösehebel eingerastet.

 
 

Ausstattung

Sprayhood:

Schrittgurt:

Seenotleuchte:

SECULUX CFX-II

CO2-Patrone

2x 60 g CO2-Dock

Nackenfleece:

• (abnehmbar)

Buddy Line

Seenotsender:

Signalflöte:

Lifeline:

-

Bedienungsanleitung, mehrsprachig:

Besonderheiten: Ein weiches Nackenfleece sorgt für angenehmen Tragekomfort im Nacken. Es ist abnehmbar, waschbar und jederzeit ersetzbar. Die Serviceplakette am Leibgurt zeigt Ihnen auf einen Blick, wann Ihre Rettungsweste wieder im SECUMAR Service gewartet werden sollte.

 
 

easy RESCUE inside

Diese Rettungsweste ist für die Verwendung eines integrierten AIS S.A.R.T. Seenotsenders „easyRESCUE" ausgelegt. Diesen Notsender gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen:

 
 
 
 
 
 

a) easyRESCUE-BW-COM


Der AIS S.A.R.T. easyRESCUE-BW-COM ist ein vom BSH zertifizierter und SOLAS geprüftes Seenotrettungsmittel und erfüllt damit auch höchste Qualitäts- und Sicherheitsansprüche, wie sie in der Berufsschifffahrt gefordert sind. Zusätzlich ist das Gerät von der United States Coast Guard sowie der US-Zulassungsbehörde FCC geprüft worden.

Wenn sich der Schwimmkörper der Weste im Notfall aufbläst, spannt sich eine Reißleine, die einen Magnetschalter vom Sender abreißt. Dies führt zu einer automatischen Aktivierung des AIS Notsenders. Der easyRESCUE-BW-COM ermittelt nun die aktuelle GPS Position und sendet diese gemeinsam mit einem weltweit standardisierten Notsignal via UKW Funktechnik aus.

In diesem Notsignal sind auch wichtige „Fahrinformationen" wie z. B. Kurs und Geschwindigkeit über Grund des Verunglückten enthalten. Jeder Schiff mit einem AIS Empfänger an Bord im Umkreis von bis zu 10 Seemeilen empfängt nun dieses Signal und ist über den Notfall sowie über die Detailinformationen zu dem Verunglückten informiert und kann sich an der Hilfe beteiligen. Die GPS Position, und daraus resultierend Kurs und Geschwindigkeit über Grund, werden jede Minute aktualisiert und 8-mal pro Minute gesendet.

Wenn bestenfals das eigene Schiff mit AIS ausgestatet ist, so liegt hier die beste Möglichkeit, den Verunglückten schnellstmöglich zu bergen. Hat das eigene Schiff kein AIS an Bord, so können jedoch alles anderen Schiffe helfend eingreifen.

Mehr Informationen ...

b) easyRESCUE-PRO (DSC GMDSS)

Der easyRESCUE-PRO ist eine Weiterentwicklung aus dem für die Seenotrettung zugelassenen und SOLAS zertifizierten easyRESCUE (AIS S.A.R.T.). Der easyRESCUE-PRO verfügt zusätzlich über die Alarmierungs-Technologie: DSC „distress call“ (MOB).

Der easyRESCUE-PRO ist baugleich zum easyRESCUE-BW-COM, und liefert als AIS S.A.R.T. die gleiche Funktionalität.
Zusätzlich verfügt das Gerät jedoch noch über die Möglichkeit, per DSC Funk einen "distress call" abzugeben. Dies geschieht im gleichen Moment, im dem auch der AIS Alarm automatisch ausgelöst wird. Per DSC wird zunächst im "closed loop" eine Alarmmeldung an das eigene Schiff gesendet. Dazu ist die MNSI des eigenen Schiffes in das Gerät zu programmieren. Der "closed loop" wird für 5 Minuten aufrecht gehalten. Bei einer Bestätigung innerhalb dieser Zeit wird dies optisch und akustisch dem Verunglückten am Gerät signalisiert, da der easyRESCUE-PRO über einen integrierten DSC Empfänger verfügt.

Erfolgt innerhalb des "closed loop" keine Bestätigung durch das eigene Schiff, so wechselt der easyRESCUE-PRO nun in den DSC "open loop" und sendet den "distress call" an alle Schiffe, auch an die Berufsschifffahrt.

Mehr Informationen ...

 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü